KEY COMPETENCIES  FOR FOSTERING BETTER INTERNATIONAL UNDERSTANDING AND EMPLOYABILITY
meets
Games for training of facial expression Sabrina & Philipp, HGS, introduced games concerning facial expression, following the ideas of CONRADINUM. The game ATTITUDEs wants “just” to copy facial expressions. As “mobile-frames” the students presented folding-rulers with LUEBECK-signature as a remembrance gift. The game PERCEPTIONs wants the players to combine a portrait- photo with a matching emoticon and a matching term. “I hate to be a looser in a game; therefore I never play. And now? Now I´m sitting here as a looser!” “Don´t worry! The first and most important rule is: ´Arrange your own rules!´ To win the game means, to discuss the task!” During lunch we had a meeting with several external persons, who are in close contact to school. We discussed the purpose of our running project and also current situation of European Union, like Brexit, immigration etc. In the evening teachers exchanged ideas according the future of the project during dinner. Dates and locations for Vocational Experience in international exchange have been discussed, changed and fixed.
Workshop Megala Kalyvia, 15th of November 2016 Facial Expression
Workshop Megala Kalyvia, 15. November 2016 Gesichtsausdruck
Spiele zum Trainieren der Mimik Sabrina & Philipp, HGS, erläuterten Spiele zum Gesichtsausdruck nach Ideen des CONRADINUMS. Das Spiel ATTITUDEs verlangt “lediglich” die Nachahmung eines Gesichtsausdrucks. Als “mobile” Rahmen überreichten sie Zollstöcke (Gliedermaßstäbe) mit LUEBECK-Prägung. Im Kartenspiel PERCEPTIONs wird ein Portraitfoto mit einem Emoticon und einem passenden verbalen Ausdruck kombiniert. “Ich hasse Kartenspiele; ich hasse es zu verlieren! Und nun? Nun sitze ich hier, spiele Karten und verliere!” “Ärgere Dich nicht! Regel Nr. 1: ´Sprecht Eure Regeln ab!´ Gewinnen heißt hier, die Aufgabenstellung zu diskutieren.” In der Mittagspause hatten die Lehrkräfte ein Treffen mit verschiedenen, eng mit der Schule verbundenen Personen. Wir diskutierten den Nutzen des laufenden Projekts sowie die aktuelle Situation Europas mit Brexit, Immigration etc. Während des Abendessens tauschten die Lehrkräfte Ideen zur Zukunft des Projekts aus. Daten und Orte für die internationalen Betriebspraktika wurden - der aktuellen Situation folgend - getauscht, angepasst und fixiert.
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2019 05 30 1900
SCHLÜSSELKOMPETENZEN ZUR FÖRDERUNG INTERNATIONALER VERSTÄNDIGUNG UND ERWERBSTÄTIGKEIT