KEY COMPETENCIES  FOR FOSTERING BETTER INTERNATIONAL UNDERSTANDING AND EMPLOYABILITY
meets
14:00 – 16:00 Lecture at www.marijasimona.lt in Vilnius Ms Marija Simona Simulynaite introduced the students into a complex structure of expression and recognition. Body Language uses facial expression, hands, arms, body, legs, feet and tone of voice. This lecture was enlarging the students´ kwowledge about “Four-Ear-Theory” or “Square of Communication” by Schulz von Thun, Hamburg, from the Kick Off Meeting in November 2015 over “EMPATHY” by Ms Gerda Danylaite on Wednesday up to “Body Language in Private and Vocational Surrounding”. We learned, to be conscious that a sample of criteria should be consistent together for to get an almost 90% secure impression of expression by others´ body language, because different distractors might work contrary to the signs of body language: e. g. illness, temperature, uncomfortable seat, bad smell etc. The lecturer showed – by means of a power-point-presentation – headlines, which she performed personally in an excellent manner, while holding the lecture. She underlined, that the next step would be VOICE INTONATION vs Context. This would be an interesting further module in our variety of competences. Possibly it will meet the topic of a future project. 16:00 – 17:00 Walking in Vilnius City The way through the old town was enriched by coffee, beetroot soup, ice cream and contemporary haute couture. Our trip “home” to Kaunas went with a PLUS of knowledge in our brains luggage! Content shall be performed in national activities as lecture and exercises for students at home. Thanks to Manuela, Viktorija, Irma and Rytis for selecting those interesting points of visits and educational events!
Final Meeting in Kaunas 12th of April 2018 BODY LANGUAGE in private and vocational surrounding
Abschlusstreffen in Kaunas 12. April 2018 Körpersprache in privaten und beruflichen Situationen
14:00 – 16:00 Vortrag bei www.marijasimona.lt in Vilnius Frau Marija Simona Simulynaite stellte den Schüler/innen eine komplexe Struktur von Ausdruck und Wahrnehmung vor. Body Language verwendet Gesichtsausdruck, Hände, Arme, Körper, Beine, Füße sowie Tonlage der Stimme. Dieser Vortrag erweiterte Kenntnisse zur “4-Ohren-Theorie” bzw. “Kommunikationsquadrat” nach Schulz von Thun, Hamburg,  aus der Auftaktveranstaltung vom November 2015 über “EMPATHY” durch Gerda Danylaite vom Mittwoch bis zur Körpersprache in “Privat- und Berufsleben”. Wir lernten, dass eine Reihe von Kriterien zusammenpassen müssen, um eine zu 90% sichere Einschätzung zu ermöglichen, weil Distraktoren den Signalen der Körpersprache entgegenwirken können, wie z. B. Krankheit, Temperatur, unbequemer Sessel, schlechter Duft etc. Die Referentin zeigte mittels Powerpoint- Präsentation - Überschriften, welche sie persönlich perfekt in Szene setzte, während sie ihren Vortrag hielt. Sie unterstrich, dass der nächste Schritt im Vergleich von Intonation und Inhalt läge. Dieses könnte ein interessantes Modul zur Erweiterung unserer Kompetenz für ein Folgeprojekt sein. 16:00 – 17:00 Spaziergang durch Vilnius Der Weg durch die Altstadt wurde mit Kaffee, Rote-Beete- Suppe, Eiscréme sowie zeitgemäßer Mode abgerundet. Unser “Heimweg” zurück nach Kaunas erfolgte mit einem PLUS an Wissen im Gepäck unserer Hirnwindungen. Die Inhalte werden in nationale Aktivitäten wie Vorträge und Übungen für die Schüler/innen daheim einfließen. Dank an Manuela, Viktorija, Irma und Rytis für die Auswahl dieser interessanten Orte und pädagogischen Events.
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2019 05 30 1900
SCHLÜSSELKOMPETENZEN ZUR FÖRDERUNG INTERNATIONALER VERSTÄNDIGUNG UND ERWERBSTÄTIGKEIT