KEY COMPETENCIES  FOR FOSTERING BETTER INTERNATIONAL UNDERSTANDING AND EMPLOYABILITY
meets
WERKZEUGE zur EVALUATION Wir haben einige Fragebögen entwickelt, um die Wirksamkeit des Projekts zu ermitteln. Hier stellen wir Beispiele zum Download bereit; die Institutionen können Erläuterungen in Landessprache ergänzen. Projektübergreifendes Feedback lässt sich in den FRAGEBÖGEN zu WISSEN, VERHALTEN und FERTIGKEITEN (KAP) im Bereich Kommunikation niederlegen. Diese beschreiben das SELBSTBILD VOR und NACH der Teilnahme am Projekt. Der persönliche Wirkungsgrad mag aus dem Vergleich der KAP-BEFORE and KAP-AFTER Daten erschlossen werden. Feedback zu lokalen nationalen Aktivitäten oder  ausgewählten Übungen während transnationaler Treffen in Kaunas, Gdansk, Trikala und Lübeck konnte erteilt werden im ACTIVITY SURVEY. Diese Bögen zielen auf den Effekt einer ausgewählten Aktivität (Event oder Treffen). Zusätzlich erfragt eine Seite den aktuellen Blick auf das Gesamtprojekt. Das Feedback zur Qualität eines Treffens erfragen wir mit Bögen für Schüler und Lehrkräfte: STUDENTS, TEACHERS. Internationale Betriebspraktika bedeuten für die Schüler ausführliche Berichtsarbeit in einem speziellen QUESTIONNAIRE. Des Weiteren bitten wir die Betriebe um Rückmeldung zu internationalen Betriebspraktika: COMPANY. Schließlich berichten dann noch Controller - Schüler/innen, Lehrkräfte oder Externe - als RESEARCHERS Die Projektpartner stellen der für die statistische Auswertung verantwortlichen Einrichtung so viele Datensätze wie möglich zur Verfügung. Die auswertende Einrichtung wählt relevante Daten aus, verschlüsselt sie und wertet sie adäquat auf die Fragestellungen des Abschlussberichtes bezogen aus.
TOOLS for EVALUATION We created several questionnaires to assess the level of our projects outcome. Here we offer some examples for download; each country may add mother tongue for explanations, as we show here in German. Feedback for general impression is to be recorded by means of a SURVEY concerning KNOWLEDGE, ATTITUDE AND PRACTICES (KAP) in verbal and nonverbal communication. This is to describe your SELF- IMAGE BEFORE and AFTER you joined the project. Personal impact might be extracted from the difference between KAP-BEFORE and KAP- AFTER participating in the project. Feedback for local national activities, single exercises during transnational meetings in Kaunas, Gdansk, Trikala and Lübeck was possible to be recorded in the ACTIVITY SURVEY. This form is to survey the effect of a selected activty (event/meeting). Additionally one page asks for the current point of view concerning the impact of the whole project. Feedback concerning the quality of a meeting is taken from Meeting Evaluation Surveys for:  STUDENTS, TEACHERS. During International Vocational Experience Exchange the students had to report their acitivity in a certain QUESTIONNAIRE. We also asked the COMPANY for feedback concerning the effect of an International Vocational Experience Exchange. After all RESEARCHERS (Students, Teachers or external experts) had to record the results of monitoring in certain reports. The Project-Partners send as much data as possible to the institution, which is responsible for statistical processing and interpretation. This institution chooses relevant data, codyfies the data and analyses the data and displays the results, respecting the questions of the final report.
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2019 05 30 1900
SCHLÜSSELKOMPETENZEN ZUR FÖRDERUNG INTERNATIONALER VERSTÄNDIGUNG UND ERWERBSTÄTIGKEIT