KEY COMPETENCIES  FOR FOSTERING BETTER INTERNATIONAL UNDERSTANDING AND EMPLOYABILITY
meets
Abend für Aktivitäten im Programm ERASMUS+ Samstag, 04.03.2017, 19.00 - 22.00, Theater Lübeck TN: Tara, Thore, André, Philipp, Sabrina, Maral, Maurice, Dz, LM, Vo, Vt Ballett zeigt die hohe Schule der Körpersprache Die Tragödie „Romeo & Julia“ von William Shakespeare schildert die Geschichte zweier Liebender aus den verfeindeten Familien Capulet und Montague. Sie kommen unter unglücklichen Umständen durch Selbstmord zu Tode. Junge Einzelschicksale zerbersten an den Klippen einer von konkurrierenden Mächtigen „beeinflussten“ Kommunikation! Die Handlung spielt zur Sommerzeit in der norditalienischen Stadt Verona innerhalb von 5 Tagen. Entwurf vermutlich 1594–96 (Erstdruck 1597). Shakespeares Hauptquelle war Arthur Brookes “The Tragicall Historye of Romeus and Iuliet” von 1562. Bemerkungen zur Pause: - Ballett ist nicht mein Ding, aber großartig und spannend umgesetzt, - Große Leistung der Künstler, - Unglaublich, wie viel man sagen kann, ohne ein einziges Wort zu sprechen… - Qualitativ vergleichbar mit den “Spetacles” von Izadora Weisz in Gdansk, - Unglaubliche akrobatische Leistung, - Das Thema der sich einmischenden Eltern ist auch heute noch aktuell… - Verfremdung verhinderte ein Abgleiten ins Kitschige. Impressionen: - Ziellose Gewalt in der Peer-Group statt Persönlichkeit. - Das Erhaschen der Nachricht an Romeo: heute facebook, Mobbing, Stalking. - Das pekuniäre Interesse der Eltern ist aktuell: Auch heute noch sind „Stand“, „Herkunft“, „aus gutem Hause“ … durchaus noch gängige Begriffe. - Julias Amme steht für jede Art von Edukations-Outsourcing, vom Kindergarten über Geigenstunde bis hin zum Nachhilfeunterricht. - Der Fatzke von Tanzlehrer dient den Intentionen der Eltern. Er missbraucht seine Lehrerrolle, indem er die gebotene körperliche Distanz unterschreitet. - Der von den Eltern erwählte, solvente Graf Paris "baggert" Julia plump an. - Julia muss ihn mehrfach im Tanz zu Fall bringen, damit er „versteht“. - Die Beziehung zwischen der Gräfin Capulet und deren Neffen Tybalt entlarvt gesellschaftlich institutionalisierte Bigotterie schlechthin. - Die Problematik von Alkoholabusus wird am Beispiel der tödlich endenden Szene zwischen Julias Cousin Tybalt und Romeos Freund Mercutio dargestellt. - Die Zerstörungskraft eines fehlgeleiteten Ehrbegriffs wird am Beispiel der Szene zwischen Tybalt und den Mercutios Tod rächenden Romeo offenbar. - Die Dame in Weiß symbolisiert eindrucksvoll das Schwarze im Leben schlechthin  – nicht nur in dem der Liebenden. - Großartige Choreographie machte Requisiten (Messer, Gift) unnötig.  Evaluation mit Blick auf unser Projekt: Inwieweit reflektierte der Ballettbesuch unser Projektthema KCIUE? Die Katastrophe erwächst aus Kommunikationsmängeln; darin liegt - neben dem Aspekt Bodylanguage - der inhaltliche Bezug zu unserem Projekt. 5/5 Was ist daran heute noch in welcher Form aktuell? Missverständnisse sind häufig Auslöser schwerer Konflikte. 5/5 Hat es Freude bereitet? 4/5 War es spannend? 2/5 Bühnenbild (aus der Statik geratene Säulen/Traversen) stützt die Aussage. 4/5 Textile Vorhänge und Farben unterstreichen die Szenen. 5/5
Evening for Activities in ERASMUS+ Saturday, 04.03.2017, 19.00 - 22.00, Theatre of Lübeck Participts.: Tara, Thore, André, Philipp, Sabrina, Maral, Maurice, Dz, LM, Vo, Vt Ballett is high performance of body language „Romeo & Juliet“ is a tragedy by William Shakespeare. It´s the story of two young lovers from hostile families Capulet and Montague. The lovers die from unlucky situation by suicide. Young hopeful lifes burst at the cliffs of a communication, which has been “misslead” by mighty enemies. The story happens during five days in summertime in the Italian town Verona. Book written  1594–96 and published 1597. Shakespeares main source was Arthur Brookes “The Tragicall Historye of Romeus and Iuliet” from 1562. Remarks during the break:  Ballett is not my favourite, but this was performed marvellously and thrillingly, - Great performance of these artists, - Unbelievable, how much we can tell without saying a single word… - Quality similar to the “Spectacles” by Izadora Weiss in Gdansk, - Unbelieveable acrobatic performance, - Parents, who barge into the life of grown up children, are still alive… - Alienation prevented the performance from  sliding into kitsch. Impressions: - Senseless violance in a peer-group instead individual personality. - Catching a glimpse on Julias message: Today facebook, Mobbing, Stalking. - Financial greed of parents: „Status“, „ancestry“, „from a good home“ … are definitely conventional wisdom. - Julias nurse might be understood as an allegory for educational-outsourcing, from Kindergarten and violin lesson until private lessons. - The popinjay of a  dancing-master serves the parents´intentions.  He is missusing the teacheres-job by undergoing the distance to a female student. - The parents´favorite, the rich earl Paris, is macking on Julia chummily. - Julia has to fell him several times during dancing, to make him “understand”. - The romance between countess Capulet and her nephew  Tybalt reveals socially institutionalised bigotry per se. - Problems of alcoholabuse is shown in the scene between Julias Cousin Tybalt and Romeos friend Mercutio, ending with dead of Mercutio. - The destructive force of an erant sense of honour is shown in the scene between Tybalt and Romeo, revenging Mercutios murder. - The lady in white symbolizes impressively  the black part of our life, not just in the lovers life. - Impressive choreography made props (knife, poison) unnecessary . Evaluation related to our projects goals: How far does the ballett reflect our projects topic KCIUE? The catastrophy arises out of lacks of communication. This is - besides the aspect body language - the content-relation to our project. 5/5 What is contemporarily relevant? Misunderstandings are often triggers of severe conflicts. 5/5 Was it fun? 4/5 Was it thrilling? 2/5 Stage set (oblique static of columns/beams) supports the message. 4/5 Textile curtains and colours underline the scenes. 5/5
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2019 05 30 1900
SCHLÜSSELKOMPETENZEN ZUR FÖRDERUNG INTERNATIONALER VERSTÄNDIGUNG UND ERWERBSTÄTIGKEIT